Beim Tischtennis war die Technik sehr modern. Der Tischtennisroboter war sehr herausfordernd und schnell, dies sorgte dafür, dass viele Bälle durch die Luft flogen.
TischtennisDI

Im Geräteturnen wurden mehrere Geräte ausprobiert. Darunter waren Stufenbarren, Barren, Minitramp und Bodenturnen. Die Turner probierten viele neue Turnstücke aus  und es wurde viel gelacht.
Geräteturnen MI

Stand-up Paddle: Nach Angewöhnen an das leicht kenternde Brett, ist der Start trotzdem geglückt. Beim Aufstehen von den Knien auf die Beine war es wieder kritisch, jedoch paddelten am Schluss alle munter davon.
StandUpPaddleMI

Beim Klettern in der Halle wurde ein spielerisches Einturnen, an der Wand absolviert. Danach konnten sich die Kletterer gegenseitig, sichern. Es wurde sehr viel gelacht und geschrien.
KletternMI

Das Windsurfen ist sehr herausfordernd. Es wurde viel Erklärt und dann wurde im trockenen auf einem Übungsbrett geübt. Dafür sah es dann im Wasser sehr professionell aus.
Windsurfen

Städtetrip Locarno: Nach einem fünfviertelstündigem Spaziergang unter der sengenden Tessiner Hitze, mussten die verglühten Kalorien wieder nachgetankt werden. Dies geschah mit Hilfe grasgrüner Getränke, dem Besuch einer Gelateria oder des Ristorante Macchia Donalda.
DrinkMI

 

Der anstrengende Aufstieg mit dem Mountainbike ins Verzascatal wurde mit einem Bad im kühlen Nass belohnt.
BikeMI

Rudern:
Nach anstrengender Vorbereitung und der Erklärung, ging es auf den See. Bei manchen ging es in die gewünschte Richtung, bei anderen in die nicht gewollte.
Rudern

Beim Bogenschiessen war die Stimmung sehr konzentriert. Es wurden viele Varianten ausprobiert, mit Ballonen, auf Zeit und mit verschiedenen Startpositionen.
BogenschiessenMI

Nach spielerischem Einturnen, mit den Paddeln, ging es in die etwas wackligen Kajaks. Sie absolvierten eine riesige Strecke und kehrten am Abend mit Muskelkater in den Armen zurück.
KajakMI

Beim Unihockey waren alle im „Unihockeyfieber“. Beide Gruppen waren sehr engagiert um den Sieg. Es war sehr heiss.
Unihockey

Beim Beachvolleyball trafen wir sehr sandige und begeisterte Spieler an. Trotz Begeisterung und Spass taten die Hände weh.
Beachvolleyball

Alle hörten gespannt und nervös der langen Erklärung zum Thema Segeln zu. Dann ging es auf die Boote. Einer der beiden hinten am Steuer und der andere vorne flach auf dem Boot.
Segeln

Beim Städtetrip in Bellinzona wurde eine Burg erkundet.
BellinzonaDI

Nach einer reibungslosen Anreise fand als erste Aktivität wie gewohnt das "Tenero-Rally" statt, um den Schülerinnen und Schülern die wichtigsten Orte im und ums Lager näherzubringen.
An verschiedenen Posten mussten die Teams unter strengem Blick und erheblichem Zeitdruck ihr Wissen und Geschick beweisen.
Bild MO

Die anschliessende Freizeit wurde individuell verbracht. Unter anderem wurde aus aktuellem Anlass ein Schwingerkönig gekürt.
Bild2 MO

Dokumente

JSN Solid template designed by JoomlaShine.com
Real time web analytics, Heat map tracking